Gottesdienst für die Lebenden und Verstorbenen unseres Mittagstisches

Am 26. April um 07:00 Uhr feierten wir in unserer Klosterkirche einen Gottesdienst für die Lebenden und Verstorbenen unseres Mittagstisches

Unser Mittagstisch für Bedürftige, früher Armenpforte, hat eine sehr lange Tradition. Wir lernen Menschen mit ihren Schicksalen kennen und versuchen ihnen nach unsern Möglichkeiten zu helfen, z. B. durch den Hinweis auf Hilfsorganisationen in der Stadt. Viele Bedürftige wollen anonym bleiben.
Für sie alle haben wir gebetet, besonders für die, die allein und vergessen sind.

An diesem Gottesdienst nahmen die Mitglieder des Sozialausschusses der Pfarrei teil und die Vorsitzende des Pfarrgemeinderates, Frau Luise Hell.

Im Fürbittgebet rufen wir zu Gott: Herr, erbarme dich!

Wir beten für die Gäste an unserm Mittagstisch und tragen ihre Anliegen und Nöte vor Gott.

Wir bitten, dass sie Menschen und Organisationen finden, die ihnen helfen, das Leben selbst in die Hand zu nehmen und Perspektiven für ihr Leben zu finden.

Hilf uns, den bedürftigen Menschen ohne Vorurteile zu begegnen.

Gib uns Klugheit und Unterscheidungsvermögen, damit wir uns nicht täuschen lassen und den wirklich Armen helfen.

Segne die Schwestern an der Pforte, in der Küche und in der Bäckerei, die sich Tag für Tag für die Bedürftigen einsetzen.

Gib den Verstorbenen Anteil am himmlischen Gastmahl.


Herr, wir danken dir, dass du uns nahe bist und unsere Bitten erhörst.